2018
 | 

Erfolgsfaktoren für e-Identity-Systeme

Digitale Identitäten sind in aller Munde und europaweit existiert aktuell eine Vielzahl unterschiedlicher Ansätze. Auf Basis von Kim Cameron’s Laws of Identity stellen wir neun Erfolgsfaktoren für e-Identity-Systeme vor. Diese zu beachten, wird der Schlüssel zur Etablierung einer akzeptierten, kompetitiven und fortdauernden Lösung sein: Neben der Akzeptanz auf Service Provider- und Kundenseite geht es insb. um die Erschließung innovativer Geschäftsfelder zur Schaffung von Mehrwert....
 | 

eIDAS, PSD2, DSGVO & Co – Der europäische Rechtsrahmen für digitale Identitäten und Kommunikation

Die EU hat in letzten Jahren eine Reihe von Verordnungen und Direktiven auf den Weg gebracht, die gemeinsam und in Wechselwirkung den Rahmen für den digitalen europäischen Wirtschaftsraum mit Fokus auf Identitäsdaten und personenbezogene Daten setzen werden. Einzelne Rahmenwerke werden erst in 2019 in Kraft treten, die kommenden zwei Jahre markieren den schrittweisen Übergang in das avisierte Zielbild....
 | 

E-Identity-Initiativen – Der europäische Weg

Die zunehmende Vielfalt und Präsenz von Online-Diensten verstärken den Bedarf nach Online nutzbaren, sicheren und vertrauenswürdigen Identitäten. Die europäische e-Identity Landschaft ist historisch gewachsen und geprägt durch eine Vielzahl unterschiedlicher Initiativen. Die Änderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen in Europa wirkt als Katalysator für die Implementierung neuer Technologien und neuer Angebote – ein Überblick zur Historie und zum aktuellen Stand....